Antiquariat Liberarius
Antiquariat Liberarius

Heinrich Alexander Stoll (1910-1977) III

Kudrun und Nibelungen

(1.) Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1960 (DBV 37)
2. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1962 (DBV 44)
3. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1964 (KVK)
4. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1965 (DBV 44)
5. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1967 (DBV 54)
6. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1968 (DBV 54)

Stoll, Heinrich Alexander: Kudrun und Nibelungen. Deutsche Heldensagen 2. Band. Illustrationen von Heinz Völkel, Berlin, Der Kinderbuchverlag (1960), 1. Aufl., S. 236.

Vorwort
KUDRUN

Wie der junge Hagen von einem Greifen entführt wurde
Wie Hagen zurückkehrte
Wie Wate für die junge Hilde nach Irland zog
Wie zu Waleis um Hilde gekämpft wurde
Wie Siegfried und Hartmut um Kudrun freiten
Wie Herwig um Kudrun warb
Wie Siegfried eine Heerfahrt gegen Herwig unternahm und Hartmut eine zweite gegen Hettel
Wie Hartmut Kudrun raubte
Wie Frau Hilde Boten an Hettel und Herwig entsandte
Wie Hettel auf den Wülpensand fuhr und dort den Tod fand
Wie die Hegelingen heimfuhren
Wie Hartmut zurückkehrte und wie es Kudrun bei Gerlind erging
Wie Kudrun waschen mußte
Wie Frau Hilde die Heerfahrt zu ihrer Tochter unternahm
Wie die Helden an Land gingen und an Kudrun Botschaft sandten
Wie die Boten die Wäscherinnen trafen Wie Kudrun Frau Gerlind standhielt
Wie die Hegelingen vor die Burg der Normannen zogen und zu kämpfen begannen
Wie Herwig Ludwig tötete
Was mit Hartmut geschah
Wie sie zu Frau Hilde heimkehrten
Wie Hochzeit gefeiert wurde
Nachbemerkung
NIBELUNGEN

Wie Kriemhild träumte
Wie Siegfried nach Worms kam
Wie Siegfried mit den Sachsen stritt
Wie Siegfried Kriemhild sah
Wie Günther nach Island fuhr, Brünhilde zu gewinnen
Wie Günther Brünhilde gewann
Wie Siegfried zu den Nibelungen fuhr
Wie Siegfried nach Worms gesandt wurde
Wie Brünhild zu Worms empfangen wurde
Wie Siegfried mit Kriemhild in seine Heimat kam
Wie Günther Siegfried einlud
Wie die Königinnen einander schalten
Wie Siegfried verraten wurde
Wie Siegfried erschlagen wurde
Wie Kriemhild um Siegfried klagte und wie er begraben wurde
Wie Siegmund wieder nach Hause fuhr
Wie der Nibelungenhort nach Worms gebracht wurde
Wie König Etzel nach Kriemhild sandte
Wie Kriemhild zu den Hunnen fuhr
Wie Kriemhild ihr Leid zu rächen gedachte
Wie Werbelin und Swemmelin die Botschaft überbrachten
Wie die Herren vom Rhein zu den Hunnen fuhren
Wie Gelfrat von Dankwart erschlagen wurde
Wie sie nach Bechlarn kamen
Wie die Burgunden zu Etzels Burg kamen
Wie Hagen nicht vor Kriemhild aufstand
Wie Hagen und Volker Wache standen
Wie sie zur Kirche gingen
Wie Blödelin erschlagen wurde
Wie die Burgunden mit den Hunnen kämpften
Wie der Kampf weiterging
Wie die Königin den Saal verbrennen ließ
Wie Rüdeger erschlagen wurde
Wie Herrn Dietrichs Recken erschlagen wurden
Wie Günther, Hagen und Kriemhild den Tod fanden
Nachbemerkung

Griechische Tempel

(1.) Aufl. Leipzig, Koehler & Amelang 1961 (DBV 44)
2. Aufl. Leipzig, Koehler & Amelang 1963 (DBV 44)

Stoll, Heinrich Alexander: Griechische Tempel, Leipzig, Koehler & Amelang 1961, (1.) Aufl., S. 110.

Die Brücke am Janiculus

(1). Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1962 (DBV 44)
2. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1962 (DBV 44)
3. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1963 (DBV 44)
1. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1983 (KVK)
2. Aufl. Berlin, Der Kinderbuchverlag 1986 (KVK)

Stoll, Heinrich Alexander und Waldemar Fietz: Die Brücke am Janiculus. Römische Sagen. Illustrationen von Eberhard Binder, Berlin, Der Kinderbuchverlag (1963), 3. Aufl., S. 154.

Vorwort
Romulus und Remus
Die Gründung Roms
Der Raub der Sabinerinnen
Tarpeja und ihr Verrat
Das Ende des Romulus
Numa Pompilius und Egeria
Die Horatier und die Curiatier
Ancus Marcius und Tarquinius Priscus
Servius Tullius
Tarquinius Superbus
Die Sibyllinischen Bücher
Lucretia
Brutus und Collatinus
Horatius Codes
Mucius Scaevola
Cloelia
Die Auswanderung auf den Heiligen Berg
Coriolanus
Spurius Cassius
Die Fäbier und ihr Untergang
Cincinnatus
Das Zwölttatelgesetz
Sicinius Dentatus
Virginia
Die Eroberung von Veji
Der Lehrer von Falerii
Der Gallier eint all
Die Gallier in Rom
Die Gänse des Kapitals
Vae victis!
Der Wiederaufbau Roms
Marcus Manlius Capitolinus
Die Schwestern Fabia und die Licinischen Gesetze
Titus Manlius Torquatus
Titus Manlius der Sohn
Decius Mus
Marcus Valerius Corvus
Marcus Curtius.

Der Junge aus Penzlin

(1.) Aufl. Berlin, Union-Verlag 1962 (DBV 44)
Aufl. Berlin, Union-Verlag 1966 (DBV 54) = Ausgabe in 2 Bdn.
Aufl. Berlin, Union-Verlag 1968 (DBV 54) = Ausgabe in 3 Bdn.

Stoll, Heinrich Alexander: Der Junge aus Penzlin. Johann Heinrich Voss. Roman seines Lebens. Band 1, Berlin, Union Verlag 1968, 1. Aufl. der dreibändigen Ausgabe, S. 431.

Erstes Buch. Idylle
Erstes Kapitel. Unter dem Apfelbaum
Zweites Kapitel. Früchte vom Baum der Weisheit
Zweites Buch. Elegie
Erstes Kapitel. Das Diensthaus vin Ankershagen oder der Baum der Erkenntnis
Zweites Kapitel. Ein unbemittelter Student
Drittes Buch. Ode
Erstes Kapitel. Der Hain
Zweites Kapitel. Eines Dichters Liebe.

Noch lebt der Hecht

(1.) Aufl. Rostock, Hinstorff 1962 (DBV 44)
2. Aufl. Rostock, Hinstorff 1964 (DBV 44)
3. Aufl. Rostock, Hinstorff 1979 (KVK)
4. Aufl. Rostock, Hinstorff 1984 (KVK)
5. Aufl. Rostock, Hinstorff 1987 (KVK)
6. Aufl. Rostock, Hinstorff 1990 (KVK)

Stoll, Heinrich Alexander: Noch lebt der Hecht. (Schildbürger-) Geschichten. Illustrationen von Heinz Bormann, Rostock, Hinstorff Verlag 1984, 4. Aufl., S. 198.

An die Leser
Wie die Teterower eine Kirche bauten
Der Teterower Hecht
Der Teterower Galgen
Wie die Malchiner auch einen Hecht fingen
Die Geschichte vom Salz und vom Flachs
Die Teterower Katze
Von den seltsamen Tieren, die Gras und Korn fraßen
Die Teterower und der Krieg
Die Teterower auf Reisen
Wie die Teterower im Winter zur Kirche gingen
Der gestohlene Mühlstein
Der Teterower Heringsteich
Die Teterower Holzfäller
Wie der Herzog die Stadt Teterow besuchte
Das Krebsekochen
Das Pferde-Ei
Der Stein im Brunnen
Die verrückte Kirche
Der kluge Torschreiber
Wie die Teterower ihren Stadtbullen weiden ließen
Wie die Teterower ihren Landesherrn erfrischten
Das Gewitter
Der Kanarienvogel
Blücher in Teterow
Tede Piepenbrinck und das Landesfeuerwehrfest
Die hornlosen Ochsen von Teterow
Die Teterower und die Hamburger Cholera.

Der Ring des Etruskers

(1.) Aufl. Berlin, Union-Verlag 1963 (DBV 44)
Aufl. Leipzig, Evangelische Verlagsanstalt 2003 (KVK)

Stoll, Heinrich Alexander: Der Ring des Etruskers. Ausgewählte Erzählungen und Tagebuchausschnitte. Hrsg. von Jürgen Istael, Leipzig, Evangelische Verlagsanstalt 2003, ISBN 3374021042, S. 164.

Der Ring des Etruskers
VIXIT ANN IX
Das Bild des Papstes
Der Tote von Porcareccia
Das Bild im Spiegel
Der Dammrutsch I
Gäl un Bruun
Der Tizian
Ausschnitte aus Tagebüchern
Nachwort.

Götter und Giganten

Aufl. Berlin, Union Verlag 1964 (DBV 44)
Aufl. Leipzig, Koehler & Amelang 1964 (DBV 44)
3. Aufl. Berlin, Union Verlag 1967 (DBV 54)
4. Aufl. Berlin, Union Verlag 1971 (KVK)

Stoll, Heinrich Alexander: Götter und Giganten. Roman des Pergamon-Altars, Berlin, Union Verlag 1964, 1. Aufl., S. 430.

Erstes Buch. Die Erbauer. Die Attaliden
Intermezzo
Zweites Buch. Der Finder Carl Humann
Drittes Buch. Der Organisator. Theodor Wiegand
Epilog Nachwort
Anmerkungen.

Mordakte Wickelmann

(1.) Aufl. Berlin, Akademie-Verlag 1965 (KVK)

Stoll, Heinrich Alexander: Mordakte Winckelmann. Die Originalakten des Krtminalprozesses gegen den Mörder Johann Joachim Winckelmanns (Triest 1768) aufgefunden und im Wortlaut des Originals in Triest 1964 hrsg. von Cesare Pagnini. Übersetzt und kommentiert von Heinrich Alexander Stoll. Winckelmann-Gesellschaft Stendal. Jahresgabe 1965, Berlin, Akademie-Verlag 1965, S. 180, (16).

Vorwort
Einführung
Die Akten
Anmerkungen
(Tafeln).

Der Schulmeister von Otterndorf

(1.) Aufl. Berlin, Union-Verlag 1968 (DBV 54) = Ausgabe in 3 Bdn.

Stoll, Heinrich Alexander: Der Schulmeister von Otterndorf. Johann Heinrich Voss. Roman seines Lebens. Band 2, Berlin, Union Verlag 1968, 1. Aufl. der dreibändigen Ausgabe, S. 388.

Viertes Buch. Lied
Erstes Kapitel. Eines Dichters Leben I
Zweites Kapitel. Eines Dichters Leben II
Fünftes Buch. Epigramm
Erstes Kapitel. Zu einer kleinen Stadz
Zweites Kapitel. Der Rektor von Ottendorf
Sechstes Buch. Epos
Erstes Kapitel. Der Siebzigste Geburtstag
Zweites Kapitel. Rosen und Stachel.

Die Antike in Stichworten

(1.) Aufl. Leipzig, Koehler & Amelamg 1966 (KVK)
2. Aufl. Leipzig, Koehler & Amelamg 1967 (KVK)
3. Aufl. Leipzig, Koehler & Amelamg 1969 (DBV 51)
Aufl. München, Bassermann 1970 (KVK)
4. Aufl. Leipzig, Koehler & Amelamg 1976 (KVK)
Aufl. Wiesbaden, VMA-Verlag 1976 (KVK)

Löwe, Gerhard und Heinrich Alexander Stoll: Die Antike in Stichworten, Leipzig, Koehler & Amelang 1966, (1.) Aufl. S. 357.

.

 

Seite 3 von 4                           Vorherige Seite                 1  2 3 4                 Nächste Seite

 

Antiquariat

Antiquariat Liberarius
Frank Wechsler
Königsstrasse 13
19230 Hagenow

Telefon: 03883-66844803883-668448
Telefax: 032121249610

E-Mail: info@liberarius.de

E-Mail: antiquariat-liberarius@online.de

 

USt.Id.-Nummer: DE257740465

Das Buch

Der erste schreibt es,
Der zweite vertreibt es,
Der dritte verschmäht es,
Der vierte ersteht es,
Den fünften entflammt es,
Der sechste verdammt es,
Der siebente schätzt es,
Der achte versetzt es,
Der neunte verpumpt es,
Der zehnte zerlumpt es,
Der elfte vergräbt es,
Der zwölfte verklebt es
Zu Tüten, denn im Krämerladen
Da kommen sie schliesslich alle zu Schaden!

Heinrich Seidel

Buchempfehlungen für Mecklenburg

Wappen der Großherzöge von Mecklenburg, 19. Jahrhundert

Verlag Friedrich Bahn Schwerin 1891-1945

Regionales

Werft in Boizenburg um 1910
Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Antiquariat Liberarius