Antiquariat Liberarius
Antiquariat Liberarius

Buchempfehlungen zur Geschichte von Wittenburg:

Wittenburg

Spantig, Siegfried: Festausgabe zum 750 jährigen Bestehen der Stadt Wittenburg. Beiträge zur Chronik, Wittenburg, Rat der Stadt Wittenburg 1976. S. 192.

Auf Wittenburger Flur - von den Jungsteinzeitmenschen bis zu den Slawen
Land, Dorf und Stadt Wittenburg
Stadtsiegel und Stadtwappen
Das Wittenburger Kaiserbedespezialregister von 1496
Wittenburger Stadtverfassungen
Über das Wesen des Bürgerausschusses
Der Kampf um Hauswiesen
Entwichene Leibeigene erhalten in der Stadt Wittenburg das Bürgerrecht
Wahl und Einführung des Bürgermeisters Heinlein im Jahre 1828
Bauwerke der Stadt:
Die Kirche, Das Rathaus
Drei Schulgebäude - und das Schulwesen in alter und neuer Zeit
Arbeiterbewegung in Wittenburg
Klassenbrüder, in eins nun die Hände!
Rechenschaftslegung der SED anläßlich der Kreis- und Landtagswahlen am 6. Oktober 1946
Bürgerinitiative im ersten Jahrzehnt unserer Republik
Die Entwicklung des sozialistischen Eigentums
Seht, was aus unserem Wittenburg geworden ist!

Spantig, Siegfried: Die Einwohner von Wittenburg, Wittenburg, Rat der Stadt 1976, S. 63

Vorwort
Die Einwohnerzahlen bis 1938
Das Verzeichnis der Volksmenge von 1793
Das Häuserregister von 1794
Das Bonitierungsprotokoll von 1727
Die Volkszählung von 1819
Das Zählprotokoll von 1824
Das Zählprotokoll von 1825
Das Häuserregister von 1828
Das Volksfest der feierlichen Grenzbeziehung
Die Wählerliste von 1878
Die Wählerliste von 1924
1945 bis 1949 — Materialien und Dokumente
Die ersten 25 Jahre Wittenburgs unter der Arbeiter-und-Bauern-Macht.

Hacker, Magret: Wittenburg in alten Ansichten und kurzen Texten auf einem Stadtrundgang, einer kleinen Wanderung und einer Kutschfahrt zu den Herrensitzen, Mitteldeutsche Stadtgeschichte in Wort und Bild 5, Die Reihe beider Mecklenburg 12, Reutlingen, Suum cuique 1997, ISBN 3927292621, S. 214.

Dank

Gedicht "Uns Wittenborg"

Zum Geleit

Einleitung mit Grußkarten

Stadtrundgang

Unterbrechung mit Notgeld

Höhepunkte einer kleinen Stadt

Kleine Wanderung zum Wellbusch

Kutschfahrt zu den Herrensitzen der Umgebung

Auswahlchronologie einer kleinen Stadt.

Starsy, Peter: Otto Vitense 1880-1948. Ein Leben im Dienste der mecklenburgischen Landesgeschichte zwischen Wittenburg und Neubrandenburg, Neubrandenburg : Regionalbibliothek Neubrandenburg 1998, S. 47.

Vorwort

Peter Starsy:

Otto Vitense. Ein Leben für die mecklenburgische Landesgeschichte

Aus der Feder von Otto Vitense:

Wittenburg (1924)

Alte Kirchenruinen in Mecklenburg (1939)

Von alten und großen Steinen in Mecklenburg (1931)

Aus der Kulturgeschichte des mecklenburgischen Pfarrhauses (1928)

Neubrandenburger Badeleben vor 100 Jahren (1933)

Neubrandenburg, du schöne ... (1938)

Bibliographie Otto Vitense.

Blume, Georg-R.: Meine große lütte Stadt. Eine Kindheit in Wittenburg. Aufgeschrieben zur 775-Jahr-Feier. Mit Bildern des Autors und von Heinz Wegener, Wittenburg 2001, S. 92.

Zum Geleit
Vom richtigen Sehen
De ganz ollen Tieden
Vom Wasser
Von Tieren und Pflanzen
In mien Straat
Verteilers ut mien Kinnertied
Von Menschen auf meinem Weg
Noch wat achteran
Ein paar Sprachhilfen
Zum Autor
Kleiner Stadtplan.

Spantig, Siegfried: Wittenburg und Hagenow, Eichenverlag 2002, S. 198.

Wittenburg:
Erinnerung an die 750-Jahr-Feier
Die Festschrift begann so
Die lange Zeit vor Wittenburg
Wittenburg erstmalig beschrieben
Das älteste Steintor
Kaiser Maximilian I. bittet
Dreißig Jahre Krieg
Das Stadtregiment von 1765
Flur- und Wegenamen von 1727
Wittenburger Hausinschriften
Einwohnerzahlen
Wittenburger unserer Zeit:
Heinrich Siggemann
Ernst-Wilhelm Prahl
Heinz Wegener
Hagenow:
Das Kupferbeil von Hagenow
Der Burgort Hagenow
Opidi Haghenowe
Keine Mauer, keine Tore
Das Rauchhaus in Bellevue
Flußbettgeschichten
Ein Amt und Würden
Aus unserer Zeit:
Das Molkereiwesen
Die veredelten Kartoffeln
Liebe Heimatfreunde
Sponsoren und Subskribenten.

Spantig, Siegfried: Prediger, Mühlenmeister, Zeitgenossen aus Wittenburg und Hagenow, Hagenow, Eichenverlag 2003, S. 217.

Prediger und Spatenforschung
Das Hagenower Mühlenwesen:

Die Wassermühle
Die Windmühle
Zeitgenossen:
Josef Künkler
Erhard Feuereiß
Walter Schlee
Karl-Heinz Limberg
Karl-Otto Weber
Otto Ohnedorfer
Der Harzer.

Spantig, Siegfried: Bauern und Bürger. Heimatkunde aus Picher und Wittenburg, Hagenow, Eichenverlag 2005, S. 200.

Picher auf der Höhe:
Insel im Strom
Schrittliche Ersterwähnung
Spärliche Nachrichten
Am Ausgang des Mittelalters
Amtszugehöligkeit
Regulierung anno 1752/53
Schlimme Jahre
Pacht-Contract von 1773 bis 1785
Per ordre
Schadenfeuer
Die alte Kirche
Die neue Kirche
Küsterkaten - Küstergehöft
Die alte Schulgeschichte
Bielefeldt, der Schmied
Bittgesuch
Dorfschulzen
Die Erbpächter
Die Büdner
Die Häusler
Die Einlieger
Wittenburg:
Der LANGE-Stein
Die Franck
Christian Ludwig Liscow.

Spantig, Siegfried: Im alten Wittenburg, Schwerin, Eichenverlag 2010, S. 206.

Bäckergeschichten:
Amts-Rolle von 1631
Joachim Langenoff
Viergewergken
Brandt Müller
Keine Rulle
Alle Gerechtigkeiten
Ordnung in Confusion
Wenig Bäcker
Brandt Müllers Wittib
Böhnhasen
Fremder Brotverkauf
Gewohnheitsrecht
Schlottmann
Das Hausbacken
Vor Gericht
Exekution
Schlechtes Brot
Tischler:
Kriegsgreul
"Frey dischler Amt"
Erich Erichsohn
Amtsrolle 1702
Tischlerfamilie Sagave
Nach dem Brande
Johann Jacob Sorge
Kirchen-Arbeit
Zwei Meilen Weges
Freimeister Sagave
Keilerei
Einen Gulden Strafe
Qualitätsarbeit
Tischler-Bretter
Das Amt der Böttcher:
Tonne und Eimer
Amts-Ordnung 1704
Amtsreiter in Aktion
Frei und ungehindert
Seiler Privileg für Christoff Rietz aus Ratzeburg 1669
Lohgerber Privileg für Andreas Schmidt aus Schleiz 1695

Regulativ für die Stadt:
Wittenburg 1797
Die Ratmänner
Die worthabende Bürgerschaft
Die Viertelsmänner
Der Cammerarius
Der Stadt Sekretär
Die Hirten
Die Holzherren
Leibeigene und Tagelöhner
Das Häuser-Register
Die Stadt-Bücher
Die Quittungsbücher
Pertinenzien
Brandschutz
Maße und Gewichte
Marktverkauf
Steindämme
Real-Lasten
Feierliche Grenzbeziehung
Die Einwohner von Wittenburg
Der Amtsberg-Turm
Sagen und Überlieferungen.

Die hier vorgestellten Bücher sind kein Verkaufsangebot unsererseits, sondern als Empfehlungen zu verstehen. Viele dieser Bücher haben wir nur zeitweilig im Angebot.
Um in unseren Bestand zu schauen, nutzen Sie bitte die Suche. Um in die Angebote anderer Händler zu schauen, empfehlen wir das genossenschaftliche Verkaufsportal Antiquariat.de.

Das genossenschaftliche Verkaufsportal für antiquarische Bücher und mehr.

Antiquariat

Antiquariat Liberarius
Frank Wechsler
Königsstrasse 13
19230 Hagenow

Telefon: 03883-66844803883-668448
Telefax: 032121249610

E-Mail: info@liberarius.de

E-Mail: antiquariat-liberarius@online.de

 

USt.Id.-Nummer: DE257740465

Das Buch

Der erste schreibt es,
Der zweite vertreibt es,
Der dritte verschmäht es,
Der vierte ersteht es,
Den fünften entflammt es,
Der sechste verdammt es,
Der siebente schätzt es,
Der achte versetzt es,
Der neunte verpumpt es,
Der zehnte zerlumpt es,
Der elfte vergräbt es,
Der zwölfte verklebt es
Zu Tüten, denn im Krämerladen
Da kommen sie schliesslich alle zu Schaden!

Heinrich Seidel

Buchempfehlungen für Mecklenburg

Wappen der Großherzöge von Mecklenburg, 19. Jahrhundert

Verlag Friedrich Bahn Schwerin 1891-1945

Regionales

Werft in Boizenburg um 1910
Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Antiquariat Liberarius