Antiquariat Liberarius
Antiquariat Liberarius

Zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg

Zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg 9, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1977
Schriftenreihe zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 10-21, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1978-1989.

Stendell, Günther, Otto Gäth und Werner Schlechtendahl: Zur Geschichte der deutsch-sowjetischen Freundschaft im Bezirk Schwerin. Im engen Bündnis mit der Partei Lenins und der Sowjetunion. 60. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, Zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg 9, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1977, S. 78.

Vorwort
Heinz Ziegner, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Schwerin der SED:
60 Jahre Große Sozialistische Oktoberrevolution — 60 Jahre Kampf für den gesellschaftlichen Fortschritt in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin
Franz Höppner, Vorsitzender des Bezirksvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, Bezirk Schwerin:
Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen
Klaus Kartowitsch, Mitarbeiter des Historischen Museums Schwerin:
Arbeiter und Bauern besuchen das Land des Roten Oktober
Margot Krempien, Mitarbeiterin des Historischen Museums Schwerin:
Die Fahne von Krasny Sulin
Erwin Meier, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Historischen Museums Schwerin:
Sowjetische Aufträge linderten die Not der Boizenburger Arbeiter
Annemarie Saschenbrecker, Mitarbeiterin des Historischen Museums Schwerin:
Gemeinsame Aktionen sowjetischer und deutscher Antifaschisten in Mecklenburg
Gottfried Grünberg, Mitglied des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft:
In der Haltung zur Sowjetunion ging eine tiefe Wandlung vor sich
Dr. Jakob Heinz, Direktor des Bezirkskabinetts für Weiterbildung der Lehrer und Erzieher:
Über die Hilfe sowjetischer Genossen beim Aufbau der demokratischen Schule
Dr. Eberhard Voß, Direktor des Staatsarchivs Schwerin:
Der Befehl 234 und das Ziel der Partei: Mehr produzieren, gerechter verteilen, besser leben
Leo Lang, Schiffbauer im VEB Elbewerft Boizenburg, Träger des "Karl-Marx-Orden":
Langfristige Verträge mit der Sowjetunion — Fundament unserer dynamischen Entwicklung
Gerhard Schröder, Vorsitzender der LPG Pflanzenproduktion "IX. Parteitag", Lüssow, Dr. Heinz Bunke, Mitarbeiter der Bezirksleitung Schwerin der SED:
Wir setzen den Weg der Leninschen Agrarpolitik unter den heutigen Bedingungen erfolgreich fort
Christel Pingel, Kulturobmann der Brigade "Weltfrieden" im VEB Kabelwerk "Nord" Schwerin:
Wir kämpfen um den Ehrennamen "Kollektiv der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft"
Peter Frahm, Betriebszeitungsredakteur im VEB Plastverarbeitungswerk Schwerin:
Im gemeinsamen Erfahrungsaustausch erfüllen wir zielstrebiger die Parteibeschlüsse
Herbert Lengnink, Mitglied der Bezirksleitung der SED und Parteisekretär im WGK Schwerin:
Wir lernen auf den Baustellen des Freundes
Horst Rosenbaum, Vorsitzender der Grundeinheit der DSF im VEB Ausrüstungskombinat Perleberg, Albert Ostrowski, Parteisekretär:
Unser Betrieb entwickelt sich als zuverlässiger Partner der UdSSR
Prof. Dr. Arno Winkel, Mitglied der Bezirksleitung der SED und Direktor des Instituts für Pflanzenzüchtung Gülzow:
Durch die Wissenschaftskooperation zu hohen und stabilen Getreideerträgen
Dieter Stein, Genossenschaftsbauer und Parteisekretär in der LPG Pflanzenproduktion Plate:
Sozialistischer Wettbewerb zum beiderseitigen Nutzen
Werner Schlechtendahl, Mitglied der Bezirksleitung der SED und 1. Sekretär des Bezirksvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Söwjetische Freundschaft:
Freundschaft — Drushba — grüßen sich Schwerin und Tallinn
Dr. Hans Strutz, Direktor des Staatlichen Museums Schwerin:
Kunsterlebnisse vertiefen die Freundschaft
Dr. Rudolf Gregor, Vorsitzender der Grundeinheit der DSF in der Pädagogischen Hochschule Güstrow:
Erziehung für die kommunistische Zukunft
Zeittafel
Quellen- und Literaturhinweise.

Rakow, Peter-Joachim und Heinz Najmann: Für die Arbeiter-und-Bauernmacht. Quellen zum parlamentarischen Kampf der Kommunisten im Landtag von Mecklenburg-Schwerin 1920-1933, Schriftenreihe zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 10, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1978, S. 120.

Vorwort
Einführung
Dokumententeil:
Erster ordentlicher Landtag 1920/21
Zweiter ordentlicher Landtag 1921-1924
Dritter ordentlicher Landtag 1924-1926
Vierter ordentlicher Landtag 1926/27
Fünfter ordentlicher Landtag 1927-1929
Sechster ordentlicher Landtag 1929-1932
Siebenter ordentlicher Landtag 1932/33
Befreiung und Wende
Biographien kommunistischer Abgeordneter des Landtags von Mecklenburg-Schwerin
Herbert von Mayenburg
Hans Kollwitz
Hugo Wenzel
Hans Warnke
Willi Schröder
Ernst Goldenbaum
Alfred Schulze
Bernhard Quandt
Personen-, Orts- und Sachregister.

Stendell, Günther, Heinz Najmann und Erwin Meier: Mahn- und Gedenkstätten der Arbeiterbewegung im Bezirk Schwerin, Schriftenreihe zur Geschiche der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 12, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1980, S. 80.

Zum Geleit
Übersichtskarte
Bezirksstadt Schwerin
Kreis Schwerin-Land
Kreis Bützow
Kreis Gadebusch
Kreis Güstrow
Kreis Hagenow
Kreis Lübz
Kreis Ludwigslust
Kreis Parchim
Kreis Perleberg
Kreis Sternberg.

Kuntsche, Siegfrid, Günther Stendell und Hera Kuntsche: Durch das Volk! Mit dem Volk! Für das Volk! Forschungsbeiträge zur Geschichte der Landesparteiorganisation Mecklenburg der SED, Schriftenreihe zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 13, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1981, S. 24.

Botzenhardt:
Vorwort
Siegfrid Kuntsche:
Erfolgreiche Bilanz der Landesparteiorganisation Mecklenburg zum II. Parteitag der SED
Günther Stendell:
Probleme der Schulungsarbeit der Landesparteiorganisation vor und nach der 1. Parteikonferenz der SED
Hera Kuntsche:
Zur führenden Rolle der SED im Ersten Mecklenburgischen Landtag.

Hofer, Emil, Jakob Rein und Udo Stein: Chronik der Geschichte der Bezirksparteiorganisation Schwerin der SED 1952-1961, Schriftenreihe zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 15, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1982, S. 109.

Blank, Ingeborg, Hans Botzenhardt Jakob Heinz u. a.: Genossen erinnern sich. Wir erinnern an Genossen. Erinnerungen und biographische Skizzen, Schriftenreihe zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Mecklenburg und im Bezirk Schwerin 17, Schwerin, Bezirkskommission zur Erforschung der Geschichte der Örtlichen Arbeiterbewegung bei der Bezirksleitung Schwerin der SED 1986, S. 56.

Aus der Ansprache des Genossen Heinz Ziegner, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Schwerin der SED, auf dem Veteranentreffen am 13.5.1986 anläßlich des 40. Jahrestages der SED
Aus dem Schlußwort des Genossen Kurt Bürger, 1. Sekretär der Landesleitung Schwerin der KPD, am 7.4.1946 auf dem letzten KPD-Landesparteitag Mecklenburg in Schwerin
Aus der Entschließung des letzten SPD-Landesparteitages Mecklenburg am 7.4. 1946 in Schwerin
Erinnerungen:
FRANZ HÖPPNER:
Ich lernte Dr. Henneberg kennen und schätzen
FRITZ MARTER:
Also, Ihr könnt wirtschaften ...
ERICH REINING:
"Ja, hier hast Du dat Seggen!"
HANS GALL:
Als das FDJ-Regiment in Schwerin entstand. Traditiorisreiche Patenschaft des Jugendverbandes über die bewaffneten Organe
HEINER LEDEBUR:
Des Müllers Hexen-Einmaleins
ELISABETH LANGANKE:
Die Frauen sollten beim Ich zum Wir vorangehen
HEINZ NEUMANN:
In den Traditionen des Unternehmens "Blaue Bluse"
HANS REUPERT:
Zur Kunst gehören immer zwei
HUGO MOLTRECHT:
Kreative Intelligenz löst Aufgaben
RICHARD BÖTTCHER:
Mit der Kraft der Partei den Hemmnissen zu Leibe
KARL-HEINZ BÖCKMANN:
Auch dieser "Taler" hatte zwei Seiten
WILLY SCHULZ:
... dem Gegner ein Schnippchen geschlagen
SIEGFRIED SCHLEEDE:
Lothar Niemann steht für viele
HELMUT DERWANZ:
Gemeinsam mit den Bäuerinnen haben wir es geschafft
KURT KREFT:
Im schönen Dorf wird genossenschaftlich produziert
KLARA POLINSKE und BETTY KLUTH:
Hausfrauenbrigaden halfen beim sozialistischen Aufbau
WERNER SCHULZE:
"Die schicksalhaften Überschwemmungen" im Karthanegebiet sind Vergangenheit
ELLI LENNER:
Ein Blick in den "Dorfspiegel"
HELMUT HARTMANN:
Für Schule und Betrieb begann etwas völlig Neues
HEINZ BOLDT:
Schüler als "Störenfriede" oder willkommene Arbeitskräfte
LUISE HÖPPNER:
Die ersten Jahre der Jugendweihe
HORST-RÜDIGER HERRGUTH:
Ein "Brandenburger Tor" am Platz der Jugend
CHRISTA REUPERT: V
iele Wege führten zum Erlernen der russischen Sprache
Biographische Skizzen:
Gottfried Grünberg
Waldemar Verner
Gustav Lengnink
Ernst Bruhns
Adam Scharrer
Erich Spiegel
Karl Bierholz
Johanna Beutin
Franz Gittner
Richard Glienke
Hans Kirchheiner
Meta Malikowski
Albert Manthey
Ernst Quaschning
Gustav Reißner
Ernst Rösner
Paul Schommer
Willi Trelewka
Paul Weither
Max Zeise.

Die hier vorgestellten Bücher sind als Empfehlungen und Übersicht über die Schriftenreihe zu verstehen. Viele dieser Bücher haben wir als "Einzelexemplare" zeitweilig im Angebot.
Um in unseren Bestand zu schauen, nutzen Sie bitte unsere Suche.
Um in die Angebote anderer Händler zu schauen, empfehlen wir das genossenschaftliche Verkaufsportal Antiquariat.de.

Antiquariat

Antiquariat Liberarius
Frank Wechsler
Königsstrasse 13
19230 Hagenow

Telefon: 03883-66844803883-668448
Telefax: 032121249610

E-Mail: info@liberarius.de

E-Mail: antiquariat-liberarius@online.de

 

USt.Id.-Nummer: DE257740465

Das Buch

Der erste schreibt es,
Der zweite vertreibt es,
Der dritte verschmäht es,
Der vierte ersteht es,
Den fünften entflammt es,
Der sechste verdammt es,
Der siebente schätzt es,
Der achte versetzt es,
Der neunte verpumpt es,
Der zehnte zerlumpt es,
Der elfte vergräbt es,
Der zwölfte verklebt es
Zu Tüten, denn im Krämerladen
Da kommen sie schliesslich alle zu Schaden!

Heinrich Seidel

Buchempfehlungen für Mecklenburg

Wappen der Großherzöge von Mecklenburg, 19. Jahrhundert

Verlag Friedrich Bahn Schwerin 1891-1945

Regionales

Werft in Boizenburg um 1910
Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Antiquariat Liberarius