Antiquariat Liberarius
Antiquariat Liberarius

Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg

Quellen zur mecklenburgischen Geschichte

Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 1-12, Rostock, Schmidt-Römhild 1997-2014.

Pettke, Sabine (Hrsg.): Nikolaus Gryse. Historia von Lehre, Leben und Tod Joachim Slüters mit anschließender Chronik (Rostock 1593). Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 1, Rostock, Schmidt-Römhild 1997, ISBN 3795037301, S. 225.

Vorwort
Einleitung
a)  Historiographische Einführung
b)  Nikolaus Gryse. Biographische Skizze
c)  Zur Ausgabe
Historia Joachim Slüters
Indices
a)  Personenindex
b)  Regententabellen.
c)  Niederdeutsches Wörterverzeichnis
Quellen
a)  Handschriftliche Quellen
b)  Drucke des 15.-17. Jahrhunderts
c)  Joachim Slüters Schriften
Abkürzungen / Siglen
Literatur
Register der Personennamen

Abbildungsnachweis.

Münch, Ernst (Hrsg.): Das Rostocker Grundregister (1600 - 1820). Teil 1. Einleitung. Neustadt. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 2/I, Rostock, Schmidt-Römhild 1998, ISBN 379503731X, S. XLVIII, 300.

Vorwort
I. Einleitung und Kommentar
1. Entstehungszeit
2. Handschriftenbeschreibung
3. System der Häuser- und Gebäudeaufnahme
4. Bedeutung und Nutzungsmöglichkeiten
5. Zur Einrichtung der Edition
6. Abkürzungen
II. Das Rostocker Grundregister
1.Neustadt.

Münch, Ernst (Hrsg.): Das Rostocker Grundregister (1600 - 1820). Teil 2. Mittelstadt. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 2/II, Rostock, Schmidt-Römhild 1998, ISBN 3795037328, S. 301-599.

II. Das Rostocker Grundregister
2. Mittelstadt.

Münch, Ernst (Hrsg.): Das Rostocker Grundregister (1600 - 1820). Teil 3. Altstadt. Anhang. Register. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 2/III, Rostock, Schmidt-Römhild 1999, ISBN 3795037336, S. 600-999.

II. Das Rostocker Grundregister
3. Altstadt
III. Anhang
1. Die Rostocker Ratslinie 1590-1820
2. Karten
IV. Register
1. Straßenverzeichnis
2. Personenverzeichnis.

Röpcke, Andreas: Das Kopiar des Schweriner Domkapitels von 1515. Renten in und um Schwerin 1338 - 1539. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 5, Rostock, Schmidt-Römhild 2004, ISBN 9783795037390, S. 192.

Einleitung
1. Das Archiv des Schweriner Domkapitels
2. Die Handschrift und ihr Inhalt
3. Hinweise zur Edition
4. Chronologisches Verzeichnis
Das Kopiar des Schweriner Domkapitels von 1515
Indices
1. Ortsnamen
2. Personennamen.

Schmidt, Tilmann (Hrsg.): Das Rostocker Stadtbuch 1270 - 1288 nebst Stadtbuch-Fragmenten (bis 1313). Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 7, Rostock, Schmidt-Römhild 2007, ISBN 9783795037437, S. XVII, 425.

Einleitung
1. Stadtbücher
2. Handschriftenbeschreibung
3. Zur Einrichtung der Edition
4. Literatur
5. Abbildungen
Edition
Stadtbuch 1270-1288
Stadtbuch-Fragment 6 (1270 - 1275)
Stadtbuch-Fragment 7 (1279 - 1281)
Stadtbuch-Fragment 8 (1281 - 1286)
Stadtbuch-Fragment 9 (1288)
Stadtbuch-Fragment 12 (1278 - 1292)
Stadtbuch-Fragment 13 (1278 - 1294)
Stadtbuch-Fragment 14 (1278 - 1313)
Stadtbuch-Fragment 15 (1278 - 1280)
Stadtbuch-Fragment 16 (1279 - 1291)
Indices
1. Vornamen
2. Zunamen
3. Ortsnamen.

Münch, Ernst (Hrsg.): Boddiensche Familienbriefe 1802 - 1856. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 8, Rostock, Schmidt-Römhild 2008, ISBN 9783795037437, S. 576.

Vorbemerkung und Danksagung
I. Einleitung und Kommentar
1. Überlieferung und formale Beschreibung der Quellen
2. Inhaltliche Hauptaspekte der Quellen und Bemerkungen zu ihrem Stellenwert für die historische Forschung
2.1 „Aus der Fülle meines Herzens" - Familiäre Verhältnisse und Mentalität
2.2 „In politicis" - Die „große" Politik und Mecklenburg im Spiegel der Quellen
3. Einrichtung der Edition
II.Briefe
Nr. 1-14: August bis September 1802 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von einer Manöverreise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin nach Schlesien und Sachsen
Nr. 15-23: September bis November 1803 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von einer Reise an den Kaiserhof in St. Petersburg zur offiziellen Überbringung der Nachricht über das Ableben von Helena Paulowna, Erbprinzessin von Mecklenburg-Schwerin und Großfürstin von Russland
Nr. 24: August 1805 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt in Doberan mit Herzog Friedrich Franz I. über seinen offiziellen Besuch beim dänischen Kronprinzen in Travemünde
Nr. 25-32: Dezember 1805 bis März 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seinem Aufenthalt am Hofe in Schwerin
Nr. 33-58: Juli bis August 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Doberan
Nr. 59-68: Oktober 1806- Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seinem Jagdaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Friedrichsthal
Nr. 69-93: November 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem von den Franzosen besetzten Schwerin
Nr. 94: November 1806 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Perleberg von einer Reise nach Berlin als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I.
Nr. 95: Januar 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Lübtheen von seiner Reise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. ins dänische Exil nach Altona
Nr. 96-134: Januar bis April 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem Exil im dänischen Altona als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I.
Nr. 135: Mai 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Boizenburg auf dem Wege von einem Besuch zu Hause in Ludwigslust ins dänische Exil in Altona
Nr. 136-158: Mai bis Juli 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem Exil im dänischen Altona als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I.
Nr. 159: Juli 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Schwerin nach der festlichen Rückkehr aus dem dänischen Exil als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I.
Nr. 160-165: Juli 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Altona/Kiel über die Verabschiedung und endgültige Abreise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. aus dem dänischen Exil
Nr. 166-177: August bis September 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Doberan
Nr. 178-179: August bis September 1813 - Briefe von Henriette von Boddien an ihren Ehemann Johann Caspar aus Rostock über die Kämpfe gegen die Franzosen in Mecklenburg
Nr. 180-186: September bis Oktober 1820 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seiner Reise nach Berlin/Potsdam in Begleitung von Großherzog Friedrich Franz I. anlässlich der Verlobung von Erbgroßherzog Paul Friedrich mit Prinzessin Alexandrine von Preußen
Nr. 187-188: Dezember 1826 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seiner Reise nach Berlin im Auftrage von Großherzog Friedrich Franz I. anlässlich eines Unfalls von König Friedrich Wilhelm III.
Nr. 189-190: Januar bis September 1836 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse
Nr. 191: 29. März/10. April 1837 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seinen ältesten Sohn Alphonse von seiner Reise nach St. Petersburg anlässlich der Anzeige des Regierungsantritts von Großherzog Paul Friedrich
Nr. 192-201: Januar 1839 bis Oktober 1841 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse
Nr. 202: April 1842 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seinen ältesten Sohn Alphonse von seiner Reise nach Wien anlässlich der Anzeige des Regierungsantritts von Großherzog Friedrich Franz II.
Nr. 203-206: April 1843 bis November 1844 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse
Nr. 207-209: Februar bis März 1856 - Briefe von Henriette von Boddien aus Jürgenstorf an ihren ältesten Sohn Alphonse bzw. dessen Ehefrau Mathilde
III. Anhang
A Tagebuch von Henriette von Boddien, geborene von Dewitz, vom 26. Juli bis 28. September 1838 über eine Reise mit ihrem Ehemann, Generalmajor Johann Caspar von Boddien und ihrem Diener Fritz
B Nachruf auf Johann Caspar von Boddien (Verfasser unbekannt)
C Gustav von Boddien, An meines Vaters Grabe
D August von Boddien, Skizze aus dem Leben des Generalmajor von Boddien
E Helene von Krause, Aus vergangenen Zeiten (Weisin)
F Sophie von Bassewitz, geborene von Oertzen, Besuch bei Großmama in Ludwigslust
IV. Register
1. Personenregister
2. Geographisches Register
Abbildungsnachweis.

Moeller, Richard: Lebenserinnerungen. Hrsg. von Bernd Kasten, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 9, Rostock, Schmidt-Römhild 2010, ISBN 9783795037482, S. XII, 206.

Vorwort
Lebenserinnerungen
Kapitel 1 (1906)
Kapitel 2 (1907-1914)
Kapitel 3 (1915)
Kapitel 4 (1915)
Kapitel 5 (1915-1917)
Kapitel 6 (1918-1940)
Personenregister
Ortsregister
Abbildungsnachweis.

Stutz, Reno (Hrsg.): Erinnerungen der Louise Pogge 1799-1882, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 11, Lübeck, Schmidt-Römhild 2014, ISBN 9783795037536, S. 212.

Vorbemerkungen und Danksagung
Überlieferung und Quellenbeschreibung
1. Exemplar der Universitätsbibliothek Rostock
2. Exemplar des Universitätsarchivs Rostock (Thünenarchiv)
3. Exemplar Rüdiger Tielsch (Siegen)
4. Exemplar Caroline Müller-Wodarg (Buxtehude)
5. Exemplar Renate Smend (Göttingen)
6. Exemplar Ulrike Heinemann (Hof Viersen)
7. Exemplar Hermann von Wenckstern (Universitätsbibliothek Rostock)
8. Editorisches
LOUISE POGGE, geb. BEHM, Aus dem Leben und Wirken der Familie POGGE, Herausgeber Hermann von Wenckstern.
Register
1. Geographisches Register
2. Personenregister
3. Familientafel.

Buddrus, Michael (Hrsg.): Roderich Hustaedt. Die Lebenserinnerungen eines mecklenburg-strelitzschen Staatsministers, Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 12, Lübeck, Schmidt-Römhild 2014, ISBN 9783795037543, S. 574.

Einleitung
Die Lebenserinnerungen:
Vorbemerkung
Kapitel 1 Studentenzeit in Rostock
Kapitel 2 Referendarjahre
Kapitel 3 Assessorenzeit
Kapitel 4 Landrichterjahre
Kapitel 5 Tätigkeit im Aufsichtsrat der Mecklenburg-Strelitzschen Hypothekenbank
Kapitel 6 Eintritt in die Politik
Kapitel 7 Tätigkeit als Stadtverordneter in Neustrelitz
Kapitel 8 Ausbruch des Weltkrieges 1914. Zwei Reisen an die Westfront
Kapitel 9 Leitung der Volksernährung in Neustrelitz als stellvertretender Syndikus von März 1915 bis Juli 1919
Kapitel 10 Der Ausgang des Weltkrieges
Kapitel 11 Der Zusammenbruch und die Revolution
Kapitel 12 Erhaltung der Selbständigkeit von Mecklenburg-Strelitz als Freistaat und die verfassunggebende Versammlung. Gliederung in Parteien
Kapitel 13 Beitritt zur demokratischen Partei. Wahl als Abgeordneter zum ersten ordentlichen Landtag
Kapitel 14 Arbeit im ersten ordentlichen Landtag von Mai 1919 bis Mai 1920...
Kapitel 15 Der Kapp-Putsch
Kapitel 16 Wahlkampf 1920 und Zusammentritt des neuen Landtages. Ernennung zum Minister
Kapitel 17 Tätigkeit als Minister im Ministerium mit [Kurt] von Reibnitz
Kapitel 18 Allerlei Humorvolles aus Landtag und Politik
Kapitel 19 Teilnahme an Parteiversammlungen und Reichstagssitzungen in Berlin. Tätigkeit im Reichsrat bis 1923
Kapitel 20 Wahlkampf und Neuwahlen zum Landtag 1923
Kapitel 21 Der neue Landtag und die Neubildung der Regierung
Kapitel 22 Tätigkeit im dritten ordentlichen Landtag und in der Regierung von 1923 bis zum Sommer 1927
Kapitel 23 Tätigkeit im Reichsrat und in Konferenzen 1923 bis 1927
Kapitel 24 Hindenburgs Besuch in Neustrelitz und meine sonstigen Erinnerungen an ihn
Kapitel 25 Teilnahme an der Einweihung des deutschen Museums in München
Kapitel 26 Tagung des Ausschusses für Neugliederung des Reiches Lübeck und 700-Jahr-Feier
Kapitel 27 Der Brand des Landestheaters in Neustrelitz und dessen Wiederaufbau
Kapitel 28 700-Jahr-Feier in Mirow
Kapitel 29 Tätigkeit als Kultusminister
Kapitel 30 Meine Stellung zu Religion und Kirche. Tätigkeit im Ministerium für die Kirchen
Kapitel 31 Tätigkeit als Justizminister
Kapitel 32 Die Wikopipa und die Urbanusbriefe
Kapitel 33 Der Fall Jürgens
Kapitel 34 Der Fall Reinke
Kapitel 35 Der Fall Jakubowski
Kapitel 36 Der kurze vierte ordentliche Landtag von Mecklenburg-Strelitz
Kapitel 37 Rücktritt als Minister. Versuche neuer Kabinettsbildungen
Kapitel 38 Mißtrauensantrag der Wirtschaftlichen Vereinigung gegen den Staatsminister von Reibnitz im Oktober 1928 und schwere Kämpfe mit den Sozialdemokraten im Landtag
Kapitel 39 Haushaltsplan und Regierungskrise 1929
Kapitel 40 Weitere Tätigkeit im Landtag von 1929 bis 1931
Kapitel 41 Ablehnung des geplanten Anschlusses von Mecklenburg-Strelitz an Preußen
Kapitel 42 Ausscheiden aus dem Landtag und der Partei
Kapitel 43 Allgemeiner Rückblick auf meine politischen Jahre
Kapitel 44 Die Zeit vom November 1923 bis zum 30. Januar 1933 als Vorbereitung für den Nationalsozialismus
Kapitel 45 Die Hitlersche Diktatur vom 31. Januar 1933 bis zum 30. Juni 1934. Dreimaliges Sehen von Hitler
Kapitel 46 Wir in der mecklenburger Heimat vor und während des Krieges
Kapitel 47 Nazikultur und entartete Kunst; Euthanasie
Kapitel 48 Nationalsozialismus und Bolschewismus
Kapitel 49 Propaganda, Lobhudeleien, Lug und Trug bis zum letzten Atemzug
Kapitel 50 Allerlei Juristisches, besonders die Rechtsprechung in der Nazizeit
Kapitel 51 Schlußkapitel. Ein Rückblick - Epilog
Anhang:
Kommentiertes Personenregister
Ortsregister
Inhaltsverzeichnis der vollständigen Lebenserinnerungen von Roderich Hustaedt
Abkürzungsverzeichnis
Abbildungsnachweis.

Die hier vorgestellten Bücher sind als Empfehlungen und Übersicht über die Schriftenreihe zu verstehen. Viele dieser Bücher haben wir als "Einzelexemplare" zeitweilig im Angebot.
Um in unseren Bestand zu schauen, nutzen Sie bitte unsere Suche.
Um in die Angebote anderer Händler zu schauen, empfehlen wir das genossenschaftliche Verkaufsportal Antiquariat.de.

20.06.12

Antiquariat

Antiquariat Liberarius
Frank Wechsler
Königsstrasse 13
19230 Hagenow

Telefon: 03883-66844803883-668448
Telefax: 032121249610

E-Mail: info@liberarius.de

E-Mail: antiquariat-liberarius@online.de

 

USt.Id.-Nummer: DE257740465

Das Buch

Der erste schreibt es,
Der zweite vertreibt es,
Der dritte verschmäht es,
Der vierte ersteht es,
Den fünften entflammt es,
Der sechste verdammt es,
Der siebente schätzt es,
Der achte versetzt es,
Der neunte verpumpt es,
Der zehnte zerlumpt es,
Der elfte vergräbt es,
Der zwölfte verklebt es
Zu Tüten, denn im Krämerladen
Da kommen sie schliesslich alle zu Schaden!

Heinrich Seidel

Buchempfehlungen für Mecklenburg

Wappen der Großherzöge von Mecklenburg, 19. Jahrhundert

Verlag Friedrich Bahn Schwerin 1891-1945

Regionales

Werft in Boizenburg um 1910
Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Antiquariat Liberarius